Erneut ist es uns gelungen, den Umsatz der Dussmann Group zu steigern. Der weltweite Konzernumsatz stieg 2019 um 6,3 Prozent auf 2,13 Milliarden Euro, während der weltweite Gesamtumsatz um 2,4 Prozent auf 2,4 Milliarden Euro wuchs. Wir sind dabei zum einen organisch gewachsen, vor allem durch neue Dienstleistungsaufträge und zwei weitere Seniorenpflegeeinrichtungen. Zum anderen hat die Akquisition des Elektrotechnik-Spezialisten STS entscheidend zu unserem Umsatzwachstum beigetragen.

Auch bei der Umsetzung unserer Group-Strategie Next Level haben wir gute Fortschritte erzielt: Wir haben uns auf profitable Märkte konzentriert und einen neuen Geschäftsbereich gegründet, Dussmann Technical Solutions. Mit DTS erschließen wir uns das margenstarke Geschäft für den technischen Anlagenbau und ergänzen sinnvoll unser Kerngeschäft des Facility-Managements. Auch regional haben wir unseren Fokus geschärft und das Geschäft in Lettland, China und Hongkong verkauft. Dieser Schritt steht in Einklang mit unserer Strategie, die Ressourcen auf unser Geschäft in Europa und im Mittleren Osten sowie auf ausgewählte asiatische Märkte zu konzentrieren.

Schon immer galt: Unsere Dienstleistungen sind zu einem guten Teil unabhängig von der konjunkturellen Lage und immer wichtig für die Gesellschaft. Und auch jetzt, in der Corona-Krise, sehen wir, dass sich Partner auf unsere Leistungen verlassen und sie nachfragen. Die mit Next Level nochmals verbreiterte Risikostreuung auf verschiedene Geschäftsbereiche und Kundenbranchen bewährt sich bisher. Viele Unternehmen waren oder sind immer noch gezwungen, ihre Arbeit einzuschränken oder zu stoppen. Für uns geht das in aller Regel nicht – wir können und müssen weiterarbeiten. Das gilt besonders für die Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen, die wir reinigen, damit Ärzte und Pflegekräfte unter guten hygienischen Bedingungen ihrer Arbeit nachgehen können. In diesen systemrelevanten Infrastrukturen ist unser Know-how im Bereich der Reinigung, Hygiene und Desinfektion weltweit unverzichtbar. Auch als Betreiber von Senioreneinrichtungen sowie von Betriebskitas in Krankenhäusern tragen wir essentiell dazu bei, die Krise und ihre Folgen zu bewältigen. Zudem stehen wir unseren Kunden nach Coronafällen als Partner zur Seite und reinigen unter der Aufsicht unserer staatlich geprüften Desinfektoren die betroffenen Gebäude.

Wir sind sehr stolz auf unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie leisten unter enormer Belastung großartige Arbeit und einen wichtigen Beitrag dazu, das Coronavirus zu bekämpfen – ihnen danken wir daher besonders. Beispiele haben wir für Sie in diesem Bericht zusammengetragen.