Datenschützerklärung Geschäftspartner

Datenverarbeitung in der Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern

Die Dussmann Stiftung & Co. KGaA und deren verbundene Unternehmen (im Folgenden „Dussmann“ genannt) nehmen den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst und beachten die Regelungen der anwendbaren Datenschutzgesetze. Personenbezogene Daten werden nur im für den jeweiligen Zweck notwendigen Umfang verarbeitet. Unsere Mitarbeiter sind entsprechend den gesetzlichen Regelungen zur Verschwiegenheit, Geheimhaltung sowie zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen verpflichtet worden.

Im Folgenden informieren wir Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten, die wir im Rahmen der Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern erhalten. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Telefonnummer.

1. Kontaktdaten des Verantwortlichen

Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 DS-GVO ist:

Dussmann Stiftung & Co. KGaA
Friedrichstraße 90, 10117 Berlin

Eine Liste der verbundenen Unternehmen können Sie hier abrufen. Soweit Sie sich direkt, über die Webseite oder auf einem anderen Weg an unsere verbundenen Unternehmen wenden, ist dieses Unternehmen der Verantwortliche.  

2. Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten

Dussmann Stiftung & Co. KGaA
Datenschutzbeauftragter
Friedrichstraße 90, 10117 Berlin
datenschutzbeauftragter @dussmann.de
Telefon +49 30 2025-0

3. Datenkategorien, Zweck der Verarbeitung und Rechtsgrundlage

Im Rahmen der Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern verarbeitet Dussmann personenbezogene Daten von Ansprechpartnern bei Kunden, Interessenten, Lieferanten, Subunternehmen und Partnern (im Folgenden „Geschäftspartner“ genannt). Hierzu gehören insbesondere:

  • Kontaktdaten, wie Vor- und Zunamen, geschäftliche Anschrift, geschäftliche Telefonnummer, geschäftliche Mobilfunknummer, geschäftliche E-Mailadresse und geschäftliche Faxnummer;
  • Informationen deren Verarbeitung im Rahmen eines Angebots, einer Ausschreibung oder der Abwicklung einer Vertragsbeziehung mit Dussmann erforderlich sind oder die freiwillig von Geschäftspartnern angegeben werden, z.B. im Rahmen von Angeboten, Dienstleistungsaufträgen, Bestellungen oder Anfragen;
  • Personenbezogene Daten, die aus Auskunfteien und aus öffentlich verfügbaren Quellen verfügbar sind.

Für folgende Zwecke verarbeitet Dussmann die personenbezogenen Daten:

  • Kommunikation mit Geschäftspartnern zu Dienstleistungen, Produkten, z.B. um Anfragen des Geschäftspartners zu bearbeiten oder relevante Informationen zu Dienstleistungen und Produkten zur Verfügung zu stellen (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) und f) DS-GVO).
  • Planung, Projektierung, Durchführung und Verwaltung der (vertraglichen) Geschäftsbeziehung zwischen Dussmann und dem Geschäftspartner, z.B. um die Beauftragung von Dienstleistungen und die Bestellung von Produkten umzusetzen sowie um Zahlungen einzuziehen (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) und f) DS-GVO). Weiter verarbeiten wir Daten zu Zwecken der Vertragsgestaltung, der Buchhaltung, der Zahlung und Abrechnung und um Dienstleistungen, Lieferungen und Reparaturen durchzuführen sowie zur Erfüllung von Wartungsverträgen (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. b), c) und f) DS-GVO).
  • Durchführen von Kundenzufriedenheitsbefragungen, Informationsveranstaltungen, Werbeaktionen, Marktanalysen und Events (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) und, sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben, Art. 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO),
  • Einhaltung von handels- und steuerrechtlichen Anforderungen (z.B. Nachweispflichten, Aufbewahrungspflichten) (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. c) DS-GVO). Weiter zur Vorbeugung von Geldwäsche oder Wirtschaftskriminalität im Zusammenhang mit erforderlichen Compliance Überprüfungen und eigenen Richtlinien (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. c) und f) DS-GVO).
  • Beendigung von Rechtsstreitigkeiten, Durchsetzen bestehender Verträge und zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO und bei besonderen Kategorien personenbezogener Daten Art. 9 Abs. 2 lit. f) DS-GVO).
  • Bonitätsprüfung im Rahmen der Begründung, Durchführung und Beendigung von vorvertraglichen bzw. vertraglichen Maßnahmen (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) und f) DS-GVO).
  • Zahlungsinformationen (Umsatzdaten im Zahlungsverkehr), um offene Beträge einzufordern, eine Sperrung durchzuführen oder eventuell einen Vertrag zu beenden (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) und f) DS-GVO und bei besonderen Kategorien personenbezogener Daten Art. 9 Abs. 2 lit. f) DS-GVO).

Die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten zu den zuvor genannten Zwecken erfolgt auf der Basis der oben angegebenen Rechtsgrundlagen, welche Datenverarbeitungen für die folgenden Fälle erlauben:

  • Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO für die Durchführung und Erfüllung eines Vertrages
  • Art. 6 Abs. 1 lit. c) DS-GVO für die Erfüllung rechtlicher Pflichten
  • Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO zur Wahrung berechtigter Interessen von Dussmann. Das berechtigte Interesse von Dussmann liegt in der Anbahnung, Durchführung und Abwicklung der Dienstleistungsverträge und Geschäftsbeziehungen. 

Sofern erforderlich, bitten wir unsere Geschäftspartner ausdrücklich um Erteilung einer Einwilligung in die Verarbeitung der personenbezogenen Daten. Für den Fall, dass der Geschäftspartner die Einwilligung in die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten erteilt hat, verarbeiten wir die von der Einwilligung umfassten Daten für die in der Einwilligung genannten Zwecke auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO.

4. Empfänger der personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten werden grundsätzlich innerhalb unseres Unternehmens verarbeitet. Abhängig von der Art der personenbezogenen Daten haben nur bestimmte Abteilungen bzw. Organisationseinheiten Zugriff auf personenbezogene Daten. Hierzu gehören insbesondere die Vertriebsabteilung, Einkauf, Rechnungswesen und – bei über die IT-Infrastruktur verarbeiteten Daten – in bestimmtem Umfang auch die IT-Abteilung. Durch Rollen- und Berechtigungskonzepte ist der Zugriff innerhalb unseres Unternehmens auf diejenigen Funktionen und denjenigen Umfang beschränkt, der für den jeweiligen Zweck der Verarbeitung erforderlich ist. Zur internen Verwaltung von Geschäftspartnerdaten übermitteln wir personenbezogene Daten auch an verbundene Unternehmen.

Wir können personenbezogenen Daten im rechtlich zulässigen Umfang auch an Dritte außerhalb unseres Unternehmens übermitteln. Zu diesen externen Empfängern können insbesondere zählen

  • andere Geschäftspartner, an die wir personenbezogene Daten zur Wahrung des berechtigten Interesses desjenigen Geschäftspartners übermitteln können, auf den sich die übermittelten Daten beziehen;
  • die von uns eingeschalteten Dienstleister, die für uns auf gesonderter vertraglicher Grundlage Leistungen erbringen, die auch die Verarbeitung personenbezogener Daten umfassen können, sowie die mit unserer Zustimmung eingeschalteten Subunternehmer unserer Dienstleister; sowie
  • nicht-öffentliche und öffentliche Stellen, um geltendes Recht einzuhalten oder Rechtsansprüchen geltend zu machen, auszuüben oder zu verteidigen.

5. Weitergabe an ein Drittland

Wir beabsichtigen nicht, Ihre personenbezogenen Daten an ein Drittland (Länder außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums) zu übermitteln. Hiervon ausgenommen sind Datenübermittlungen innerhalb der Dussmann Group im Rahmen der Begründung und Durchführung der geschäftlichen Kontakte. Zwischen den Unternehmen der Dussmann Group bestehen datenschutzrechtliche Verträge auf Basis der von der EU-Kommission beschlossenen Standarddatenschutzklauseln.

An konzernexterne Empfänger in Drittländern werden personenbezogene Daten nur dann übermittelt, wenn diese

  • EU-Standarddatenschutzklauseln mit Dussmann abgeschlossen oder
  • Binding Corporate Rules eingeführt haben oder
  • unter dem EU/US Privacy Shield zertifiziert sind (bei Empfängern mit Sitz in den USA).

6. Dauer der Datenspeicherung

Soweit bei der Erhebung (z.B. im Rahmen einer Einwilligungserklärung) keine ausdrückliche Speicherdauer angegeben wird, werden Ihre personenbezogenen Daten gelöscht, soweit diese nicht mehr zur Erfüllung des Zweckes der Speicherung erforderlich sind, es sei denn gesetzliche Aufbewahrungspflichten (z.B. handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungspflichten) stehen einer Löschung entgegen.

Soweit wir personenbezogene Daten ausschließlich zur Erfüllung von Aufbewahrungspflichten speichern, werden diese in der Regel gesperrt, so dass nur dann darauf zugegriffen werden kann, wenn dies im Hinblick auf den Zweck der Aufbewahrungspflicht erforderlich ist.

7. Datensicherheit

Wir treffen alle notwendigen technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre personenbezogenen Daten vor Verlust und Missbrauch zu schützen. Ihre Daten werden in einer sicheren Betriebsumgebung gespeichert, die der Öffentlichkeit nicht zugänglich ist. Auf allen Webseiten kommt eine SSL-oder TLS-Verschlüsselung zum Einsatz. Ihre Daten werden direkt bei der Übertragung verschlüsselt. Aus Sicherheitsgründen führen wir keine weiteren Angaben an dieser Stelle aus.

8. Rechte unserer Ansprechpartner

Zur Geltendmachung Ihrer im Folgenden aufgeführten Datenschutzrechte wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten unter der oben angegebenen Kontaktadresse.

Widerruf einer Einwilligung

Soweit Sie Ihre Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Im Falle des Widerrufs werden wir die betroffenen Daten unverzüglich löschen, sofern eine weitere Bearbeitung nicht auf eine Rechtsgrundlage zur einwilligungslosen Verarbeitung gestützt werden kann. Ihren Widerruf können Sie an hotline @remove-this.dussmann.de oder datenschutzbeauftragter @remove-this.dussmann.de richten, alternativ per Brief an Dussmann Stiftung & Co. KGaA, Friedrichstraße 90, 10117 Berlin.

Sie haben weiterhin das Recht:

  • von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DS-GVO im einzelnen aufgeführten Informationen.
  • von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen (Art. 16 DS-GVO).
  • von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DS-GVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden (Recht auf Löschung).
  • von dem Verantwortlichen die Einschränkungder Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DS-GVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist.
  • personenbezogene Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder dass der Verantwortliche diese Daten einem anderen Verantwortlichen übermittelt (Recht auf Datenübertragbarkeit Art. 20 DS-GVO).

Wenn Ihre personenbezogenen Daten in ein Land außerhalb der EU übermittelt werden, das keinen angemessenen Schutz bietet, schließen wir in der Regel einen Vertrag, der einen angemessenen Schutz personenbezogener Daten gewährleistet. Zertifizierungen nach dem EU-US-Privacy-Shield als Gewährleistung des angemessenen Schutzniveaus sind unter dem folgenden Link zum Nachweis der Zertifizierung abrufbar: https://www.privacyshield.gov/list.  Zudem verwenden wir Standarddatenschutzklauseln, die unter folgender URL abrufbar sind: https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection/international-dimension-data-protection/standard-contractual-clauses-scc_en.

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Der jeweils Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 21 DS-GVO).

Der Nutzung Ihrer Daten für Direktmarketingzwecke können Sie jederzeit und ohne weitere Rücksicht widersprechen.

Sie haben unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt (Art. 77 DS-GVO). Sie können dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes oder des Ortes des mutmaßlichen Verstoßes geltend machen. Z.B. ist für die Dussmann Stiftung & Co. KGaA in Berlin die zuständige Aufsichtsbehörde die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Berlin, Friedrichstr. 219, 10969 Berlin. Sie können sich jederzeit auch an eine andere Aufsichtsbehörde wenden.

Eine Übersicht mit weiteren nationalen und internationalen Datenschutzbehörden ist hier abrufbar.

9. Bonitätsprüfung von Geschäftspartnern / Datenverarbeitung im Auskunfteiverfahren

Wir prüfen regelmäßig bei Vertragsabschlüssen und in bestimmten Fällen, in denen ein berechtigtes Interesse vorliegt, die Bonität unserer Geschäftspartner. Dafür arbeiten wir mit externen Auskunfteien, insbesondere der Creditreform und der CRIF Bürgel GmbH, zusammen, von denen wir die dazu benötigten Daten erhalten. Zu diesem Zweck übermitteln wir Namen, Anschrift und Mailanschrift (in der Regel) vertretungsberechtigter Personen, Angaben zum Unternehmen und gegebenenfalls Vertrags- und Forderungsdaten an die Auskunftei. Die Informationen gemäß Art. 14 der DS-GVO zu der bei der Creditreform und bei der CRIF Bürgel GmbH stattfindenden Datenverarbeitung finden Sie hier:
https://www.creditreform.de/datenschutz
https://www.crifbuergel.de/de/datenschutz

Bei Zahlungsverzug und erfolglosem Mahnverfahren binden wir Wirtschaftsauskunfteien ebenfalls ein und übermitteln folgende Daten: Name, Anschrift, Angaben zum Unternehmen Forderungsbetrag und Fälligkeit.

Art. 6 Abs. 1 lit. b) und f) DS-GVO sind Rechtsgrundlage für die Weitergabe der Daten an die Auskunfteien, da dies zur Erfüllung des Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen sowie zur Wahrung unserer berechtigten Interessen erforderlich ist.

10. Allgemeine Datenschutzhinweise

Bitte beachten Sie unsere allgemeine Datenschutzerklärung auch für weitere Informationen im Hinblick auf die Nutzung unseres Webauftritts.

Stand: 16.01.2020

 

 [LA1]Verlinkung einfügen

https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html;jsessionid=89EC7904BA8F432664D3A40A75BC7746.2_cid329

 [LA2]Verlinkung einfügen